Botoxbehandlung München - Dermatologie Schlosspalais

Faltenbehandlung mit sanftem Muskelrelaxans

Die großen, quer liegen­den Fal­ten im Bere­ich der Stirn. Die senkrecht­en, genau über der Nasen­wurzel zwis­chen den Augen­brauen sitzen­den Zor­nes­fal­ten. Oder die von den äußeren Augen­winkeln strahlen­för­mig aus­ge­hen­den Fal­ten, die der Volksmund Krähen­füße nen­nt. Sie alle sind präg­nante und weit ver­bre­it­ete Beispiele für Gesichts­fal­ten, die sich an der Hau­to­ber­fläche zeigen, weil sie durch die darunter liegen­den Gesichtsmuskeln verur­sacht wer­den.

Mimikfalten haben starken Einfluss auf die Ästhetik des Gesichts: spezielle Wirkstoffe können Ihre Haut effektvoll glätten und verjüngen

Die Aktiv­ität der Gesichtsmuskeln ist von entschei­den­der Bedeu­tung, um dem men­schlichen Gesicht die vielfältige mimis­che Aus­druck­fähigkeit etwa beim Lachen, Sprechen oder Flirten zu geben. Aber auch Konzen­tra­tion, Trauer und Wut geben dem Gesicht den entsprechen­den Aus­druck. Im Laufe der Zeit, wenn die Elas­tiz­ität der Haut abn­immt, zeich­net sich die Mimik in Form von feinen Lin­ien, Fältchen oder auch tiefen Fal­ten ab. Sie kön­nen das Gesicht älter, trau­riger oder grim­miger wirken lassen, als es in Wirk­lichkeit ist. Mimik­fal­ten kön­nen dem gesamten Gesicht einen unhar­monis­chen, unaus­ge­wo­ge­nen und vorzeit­ig geal­terten Aus­druck geben.

Behandlungen mit speziellem Muskelrelaxans sind seit Jahrzehnten bewährt

Ursprünglich wurde der Wirk­stoff zur Glät­tung von Fal­ten nicht für die Ästhetis­che Medi­zin, son­dern für andere Teil­bere­iche ent­deckt. Bere­its während der 1980er Jahre wurde er unter anderem in der Augen- und Ner­ven­heilkunde einge­set­zt. Da die ther­a­peutis­che Wirkung in den 1990er Jahren immer tiefer und weit­ge­hen­der erforscht wurde, machte man sich den „entspan­nen­den Effekt“ auch in der ästhetis­chen Medi­zin zunutze. Inzwis­chen ist die Anwen­dung von Muskel­re­lax­anzien in der nicht inva­siv­en Schön­heitsmedi­zin seit über zwei Jahrzehn­ten bewährt und stellt eine der etabliertesten Meth­o­d­en in diesem medi­zinis­chen Teil­ge­bi­et dar.

Der sanfte Wirkstoff „entspannt“ die Gesichtsmuskulatur

Die medi­zinis­che – und damit let­ztlich auch die vorteil­hafte ästhetis­che – Wirkung des Wirk­stoffs beste­ht in der sehr genau dosier­baren Hem­mung der Erre­gungs­bil­dung in den Ner­ven­zellen. Damit komme ich auf das ein­gangs erwäh­nte The­ma der Mimik­fal­ten und der Anspan­nung bes­timmter Gesichtsmuskeln zurück. Sie geht in erster Lin­ie nicht von den Muskeln, son­dern von zulei­t­en­den Ner­ven­bah­nen aus. Das gezielte Injizieren sorgfältig dosiert­er Men­gen in den Muskel hemmt die Erre­gungsüber­tra­gung der Ner­ven­im­pulse und somit kann sich der Muskel nicht mehr so stark zusam­men­ziehen. Damit lässt die ständi­ge starke Muskelspan­nung nach und als direk­te Folge ist die darüber liegende Haut wieder glat­ter und straf­fer und sieht somit wieder jünger und entspan­nt aus.

Die erfreulichen ästhetischen Resultate lassen sich in bestimmten Zeitabständen erneuern und auffrischen

Rund um die Anwen­dung dieser Meth­ode müssen Sie wis­sen, dass der Wirk­stoff nach der geziel­ten Injek­tion in die Haut langsam vom Kör­p­er abge­baut wird. Das bedeutet, dass sich im Hin­blick auf Fal­tenglät­tung, Fal­tenstraf­fung und Har­mon­isierung der Gesicht­säs­thetik zwar sehr gute und ver­lässliche, aber aus­drück­lich keine Langzeit­ef­fek­te für die näch­sten Leben­s­jahre erre­ichen lassen. Um ästhetisch ansprechende Ergeb­nisse für Sie zu schaf­fen, kann ich die Wirk­samkeit aber in regelmäßi­gen, indi­vidu­ell angepassten Zeitab­stän­den ergänzen und auf­frischen. In der Regel hält die Wirkung 3–6 Monate an, je nach­dem, welch­er Gesichts­bere­ich damit behan­delt wird.

In mein­er Prax­is ver­wende ich auss­chließlich Relax­anzien, die nicht an Tieren getestet wer­den.

Rufen Sie bei uns an, wenn Sie sich für weit­ere Einzel­heit­en zu den Möglichkeit­en und Aus­sicht­en ein­er Fal­tenbe­hand­lung inter­essieren. Ich biete Ihnen dazu jed­erzeit die ver­ant­wor­tungsvolle Beratung auf Basis mein­er pro­fun­den Exper­tise als Hautärztin.

Gerne kön­nen Sie sich bei Fra­gen jed­erzeit in unser­er Prax­is unter 089/9300 3535 melden oder Sie vere­in­baren gle­ich online Ihren Ter­min!