Fett-weg-Spritze in München - Dermatologie im Schlosspalais Dr. v. Bayern

Fett-weg-Sprit­ze

Eine Me­tho­de, die hart­nä­cki­ge Fett­pöls­ter­chen ver­schwin­den lässt

Die stim­mi­ge und gut pro­por­tio­nier­te Er­schei­nung Ih­res Kör­pers ist Ih­nen viel wert? Da­für ge­hen Sie re­gel­mä­ßig jog­gen oder ins Fit­ness-Stu­dio, er­näh­ren sich ver­nünf­tig und trin­ken viel Was­ser. So viel Mühe wird be­lohnt. Des­halb kön­nen Sie sich gut im Bi­ki­ni oder in der Ba­de­ho­se zei­gen. Noch viel glück­li­cher wä­ren Sie al­ler­dings, wenn auch die letz­ten, hart­nä­ckig am Kör­per sit­zen­den klei­nen Fett­de­pots und Pöls­ter­chen end­lich wei­chen wür­den.

Das gro­ße Pro­blem in Ver­bin­dung mit be­stimm­ten äs­the­ti­schen Pro­blem­zo­nen an Hals, Bauch, Hüf­te, Bei­nen oder Ge­säß liegt dar­in, dass Fett­zel­len im mensch­li­chen Kör­per erb­lich an­ge­legt sind. Folg­lich kön­nen Sie die­se punk­tu­el­len Kör­per­area­le auch mit sehr viel Sport und Diät nur be­dingt und bis zu ei­nem be­stimm­ten Punkt be­ein­flus­sen. Wenn Sie den Wunsch ha­ben, auch sol­che Zo­nen in die kom­plet­te äs­the­ti­sche Mo­del­lie­rung und Har­mo­ni­sie­rung Ih­res Kör­pers ein­zu­be­zie­hen, kann Ih­nen die Fett-weg-Sprit­ze ei­nen neu­en und ef­fek­ti­ven Weg er­öff­nen.

Die Fett-weg-Sprit­ze löst Pro­blem­stel­len ziel­si­cher auf

Das in der äs­the­ti­schen Me­di­zin mitt­ler­wei­le sehr häu­fig an­ge­wand­te Ver­fah­ren der In­jek­ti­onsli­po­ly­se, wie man die Fett-weg-Sprit­ze in der Me­di­zin auch be­zeich­net, eig­net sich für die scho­nen­de und da­bei vor al­lem sehr punkt­ge­naue Mi­ni­mie­rung und Auf­lö­sung klei­ne­rer Fett­de­pots. Da­für wur­de die­se er­folg­rei­che Me­tho­de in Bra­si­li­en von füh­ren­den Schön­heits­chir­ur­gen ent­wi­ckelt. Ihre her­aus­ra­gen­den Vor­tei­le lie­gen in der un­kom­pli­zier­ten und nur ge­ring be­las­ten­den An­wen­dung. Be­son­ders er­freu­lich für the­ra­pier­te Pa­ti­en­ten ist die Tat­sa­che, dass ein­mal ent­fern­te Fett­de­pots nicht mehr wie­der­keh­ren, da zer­stör­te und auf­ge­lös­te Fett­zel­len im mensch­li­chen Kör­per nor­ma­ler­wei­se nicht mehr nach­wach­sen und sich nicht neu bil­den kön­nen.

Wel­che Wirk­stof­fe wer­den mit der Fett-weg-Sprit­ze an Ih­ren Kör­per ab­ge­ge­ben?

Das Wirk­prin­zip der In­jek­ti­onsli­po­ly­se kommt durch die sorg­fäl­tig do­sier­te Sub­stanz Phos­pha­t­idyl­cho­lin zu­stan­de. Die­ses aus So­ja­boh­nen­öl ge­won­ne­ne En­zym ist zu­sam­men mit Gal­len­säu­re in der Fett-weg-Sprit­ze ent­hal­ten. Da­bei ist es die Auf­ga­be der Gal­len­säu­re, die Mem­bra­nen der Fett­zel­len auf­zu­lö­sen und zum Plat­zen zu brin­gen. Das da­mit frei­ge­wor­de­ne Fett der Zel­len kann dann vom Phos­pha­t­idyl­cho­lin über die Lymph­bah­nen zur Le­ber trans­por­tiert und dort ver­stoff­wech­selt wer­den. Letzt­lich wird es also auf na­tür­li­chem Weg vom Kör­per aus­ge­schie­den.

Um die­sen Pro­zess des ge­ziel­ten Fett­ab­baus an ein­zel­nen, klei­ne­ren Pro­blem­stel­len für Sie an­zu­re­gen, brau­che ich die Fett-weg-Sprit­ze le­dig­lich mit ex­akt do­sier­ten Wirk­stoff­men­gen und in klei­nen In­jek­tio­nen an Ih­rem Kör­per an­zu­wen­den. Da­bei lässt sich für be­son­ders sen­si­ble Pa­ti­en­tin­nen und Pa­ti­en­ten auch ein ört­li­ches Be­täu­bungs­mit­tel ein­set­zen, um die An­wen­dung noch scho­nen­der zu ma­chen. Ei­nem the­ra­pie­be­ding­tem Bren­nen und Zie­hen im be­han­del­ten Are­al für ei­ni­ge Tage nach der In­jek­ti­ons­be­hand­lung kann, nach ärzt­li­cher Rück­spra­che mit mir, mit ver­träg­li­chen Schmerz­mit­teln ent­ge­gen­ge­wirkt wer­den.

Wich­tig zu be­ach­ten bei die­ser Form der Fett-Weg-Be­hand­lung ist, dass nur Per­so­nen ge­eig­net sind, die lo­ka­li­sier­te Fett­pöls­ter­chen auf­wei­sen und sie kei­ne al­ter­na­ti­ve Me­tho­de zur Ge­wichts­re­duk­ti­on bei star­ker Fett­lei­big­keit dar­stellt.

Ers­te Be­hand­lungs­er­fol­ge sind in der Re­gel nach 6–8 Wo­chen dau­er­haft sicht­bar.

Ger­ne kön­nen Sie sich bei Fra­gen je­der­zeit in un­se­rer Pra­xis un­ter 089/9300 3535 mel­den oder Sie ver­ein­ba­ren gleich on­line Ih­ren Ter­min!