Hautkrebvorsorge bei Dr. Tatiana von Bayern in München

Mut­ter­mal­kon­trolle beim Der­ma­to­lo­gen in Mün­chen

Ob Sie an Ge­sicht, Hals und Kör­per Mut­ter­male tra­gen, ist zu­nächst ein­mal eine Frage der Erb­an­lage und der in­di­vi­du­el­len Äs­the­tik. Me­di­zi­ni­sch re­le­vant wer­den diese Merk­male an Ih­rer Haut aber dann, wenn sie ihre Form, Größe, Ober­flä­che und an­dere wich­tige Ei­gen­schaf­ten im Lauf der Zeit ver­än­dern.

Je­der Qua­drat­zen­ti­me­ter Ih­rer Haut sollte de­tail­liert un­ter­sucht wer­den

Wich­tige An­halts­punkte für Ver­än­de­run­gen ge­ben Ih­nen die fol­gen­den Fra­gen:

  • Ist es bei ei­nem Ih­rer Mut­ter­male in letz­ter Zeit zu ei­ner Ver­än­de­rung in Form, Farbe und Be­gren­zung ge­kom­men?
  • Sind neue Mut­ter­male auf­ge­tre­ten, die ra­sch an Größe zu­neh­men?
  • Gibt es Mut­ter­male, die manch­mal ju­cken oder so­gar blu­ten?

Ein Haut­krebs-Scree­ning mit Mut­ter­mal­kon­trolle im re­gel­mä­ßi­gen Zeit­ab­stand kann Ih­nen mehr Si­cher­heit ge­ben

In mei­ner Pra­xis für Haut­heil­kunde in Mün­chen bin ich mit mei­ner lan­gen und pro­fun­den der­ma­to­lo­gi­schen Ex­per­tise für Sie da. Mir war es in mei­ner Ar­beit als Fach­ärz­tin im­mer schon wich­tig, ei­nen be­son­de­ren Fo­kus auf Leis­tun­gen für das Ver­mei­den und früh­zei­tige Er­ken­nen von Haut­krank­hei­ten zu le­gen. Das Haut­krebs-Scree­ning, bei dem ich Ihre Haut am ge­sam­ten Kör­per Qua­drat­zen­ti­men­ter für Qua­drat­zen­ti­men­ter auf Haut­ver­än­de­run­gen ab­su­che, stellt eine zen­trale Leis­tung un­ter die­sem As­pekt dar. Da­bei kann die Mut­ter­mal­kon­trolle und die Un­ter­su­chung von Le­ber­fle­cken ei­nen Schwer­punkt bil­den.

  • In Ih­rer in­di­vi­du­ell ge­plan­ten und aus­ge­führ­ten Haut­krebs­vor­sorge kann ich pig­men­tierte und alle an­de­ren Haut­ver­än­de­run­gen un­ter dem Auf­licht­mi­kro­skop und da­mit in be­son­de­rer Ver­grö­ße­rung und Ge­nau­ig­keit prü­fen.
  • Auf­fäl­lige Mut­ter­male wer­den zur bes­se­ren Ver­laufs­kon­trolle in mei­ner Pra­xis mit ei­nem Mi­kro­skop fo­to­gra­fiert und ge­spei­chert (Vi­deo­do­ku­men­ta­tion).
  • Da­mit kann ich ei­nen sehr ge­nauen Sta­tus Ih­rer Mut­ter­male er­stel­len. Mut­ter­male und Le­ber­fle­cken, die wir aus haut­ärzt­li­cher Sicht be­ob­ach­ten soll­ten, las­sen sich mit die­ser Tech­nik ge­nau fest­hal­ten, ver­mes­sen und bild­lich do­ku­men­tie­ren.
  • In ei­nem be­stimm­ten Zeit­in­ter­vall wer­den Ver­gleichs­auf­nah­men ge­macht. So­mit kön­nen wir schon klein­ste Ver­än­de­run­gen in den Pig­ment­ma­len er­ken­nen und eine The­ra­pie ein­lei­ten.

Ganz neu ist ein in­no­va­ti­ves Un­ter­su­chungs­ver­fah­ren, wel­ches  Mut­ter­male mit­tels elek­tri­scher Im­pe­danz­spek­tro­me­trie misst und ana­ly­siert und so Ver­än­de­run­gen in der Zell­struk­tur, Zellaus­rich­tung, Zell­grösse und Zell­ty­pen er­kennt. Diese Zu­satz­in­for­ma­tio­nen sind sehr wert­voll bei der Me­la­no­merken­nung und un­ter­stüt­zen uns ins­be­son­dere in schwie­ri­gen Grenz­fäl­len bei der Dia­gno­se­stel­lung.

Ver­ein­ba­ren Sie gleich on­line oder un­ter 089 / 9300 35 35 ei­nen Ter­min zur Mut­ter­mal­kon­trolle in mei­ner Münch­ner Haut­arzt­pra­xis!