Haut und Psyche - Hautärztin Dr. v. Bayern München

Haut & Psyche

Psychologische und nervöse Faktoren wirken sich auch an der Haut aus

Per­ma­nen­ter Stress und eine hohe nervöse Anspan­nung kön­nen sich dur­chaus in Form von Auss­chlä­gen und anderen Belas­tun­gen an der Haut bemerk­bar machen. Eben­so wirken sich ästhetisch ungün­stige Verän­derun­gen an der Haut natür­lich auch über die Psy­che und das emo­tionale Erleben auf die Stim­mung, das Selb­st­wert­ge­fühl und die per­sön­liche Leben­squal­ität aus.

In diesem Sinn stellen Hautkrankheit­en durch das enge Wech­sel­spiel zwis­chen Psy­che und Kör­p­er oft Parade­beispiele für psy­cho­so­ma­tis­che Lei­den dar. Um dem betrof­fe­nen Patien­ten die geeignete Ther­a­pie anzu­bi­eten, ist es von größter Wichtigkeit, mit gründlich­er Diag­nos­tik erst ein­mal zu klären, ob die tief­ere Ursache der Prob­lematik von der Haut als Kör­per­or­gan – und damit ein Organ­lei­den vor­liegt – oder von der Seele aus­ge­ht.

Ich besitze die ergänzende Qual­i­fika­tion für den Schw­er­punkt der Psy­cho­so­ma­tis­chen Grund­ver­sorgung. Damit kann ich Ihnen in diesem anspruchsvollen Bere­ich eben­falls mit mein­er Exper­tise zur Seite ste­hen. Wie naht­los eng die Haut mit ihren Funk­tio­nen an das veg­e­ta­tive Ner­ven­sys­tem des Men­schen angekop­pelt ist, erken­nen Sie zum Beispiel daran, dass wir unter Stress schwitzen oder beim Empfind­en von Scham und Pein­lichkeit erröten. Dieser enge Zusam­men­hang kann bei schw­eren Haut­lei­den wie der Neu­ro­der­mi­tis und Schup­pen­flechte eine gravierende Rolle spie­len. Deshalb räume ich dem psy­cho­so­ma­tis­chen Ther­a­piefeld in mein­er Prax­is eben­falls die hohe Bedeu­tung ein.

Gerne kön­nen Sie sich bei Fra­gen jed­erzeit in unser­er Prax­is unter 089/9300 3535 melden oder Sie vere­in­baren gle­ich online Ihren Ter­min!