Kosmetikerin Susanne Pollner | Dermatologie im Schlosspalais

Su­san­ne Poll­ner

Me­di­zi­ni­sche Kos­me­ti­ke­rin

Be­reits durch mei­ne kauf­män­ni­sche Aus­bil­dung im Jahr 2007 in ei­ner Par­fü­me­rie be­gann ich mich für Kos­me­tik zu in­ter­es­sie­ren. Im Jahr 2008 ab­sol­vier­te ich er­folg­reich mei­ne Aus­bil­dung zur Kos­me­ti­ke­rin, Fuß­pfle­ge­rin und Vi­sa­gis­tin an der Münch­ner Schmink- und Kos­me­tik­schu­le. Mei­ne Er­fah­rung im Be­reich Well­ness mach­te ich in ei­nem 5 Ster­ne Ho­tel in Ti­rol. An­schlie­ßend folg­ten zwei Jah­re Er­fah­rung in ei­ner be­kann­ten Münch­ner Par­fü­me­rie. Dort war ich für die Kos­me­tik­ab­tei­lung so­wie für den Ver­kauf von ex­klu­si­ven Par­fü­me­rie­pro­duk­ten zu­stän­dig.

Um ein neu­es Auf­ga­ben­ge­biet ken­nen­zu­ler­nen ent­schied ich mich im Jahr 2010 für den me­di­zi­ni­schen Be­reich der Kos­me­tik und wech­sel­te in ei­nes der re­nom­mier­tes­ten Haut- und La­ser­zen­tren Mün­chens, das un­ter der­ma­to­lo­gi­scher Auf­sicht ge­führt wur­de. Mein Auf­ga­ben­ge­biet um­fass­te jeg­li­che me­di­zi­nisch kos­me­ti­sche Be­hand­lung un­ter An­wei­sung der Der­ma­to­lo­gen. Nach vier­jäh­ri­ger Er­fah­rung im me­di­zi­ni­schen Be­reich der Kos­me­tik über­nahm ich 2014 mit ab­ge­schlos­se­nem Abend­stu­di­um zur Han­dels­fach­wir­tin die Ge­schäfts­lei­tung des In­sti­tu­tes.

Da mir durch mei­ne lang­jäh­ri­ge Be­rufs­er­fah­rung die Ge­sund­heit des Men­schen und der me­di­zi­ni­sche As­pekt in Ver­bin­dung mit Kos­me­tik sehr wich­tig ge­wor­den ist, bin ich seit März 2017 in Aus­bil­dung zur Heil­prak­ti­ke­rin. Dar­auf­hin folg­te nun auch der Wech­sel zu Kos­me­tik im Schloss­pa­lais.

Spe­zia­li­siert habe ich mich auf fol­gen­de Tä­tig­kei­ten der me­di­zi­ni­schen Kos­me­tik im Be­reich der Ge­sichts­be­hand­lung: Akne Toi­let­te, Jet Peel, Mi­cro­derma­bra­si­on, TCA Pee­ling und Che­mi­sches Pee­ling. Mei­ne zu­sätz­li­chen Tä­tig­kei­ten sind Lymph­drai­na­ge, Ul­tra­schall, Mi­cro­need­ling und Fuß­pfle­ge.

Ich wür­de mich freu­en, Sie bald zu ei­ner Be­hand­lung be­grü­ßen zu dür­fen!

Ihre Su­san­ne Poll­ner