Radiofrequenztherapie in München: Innovation für junge, schöne Gesichtshaut

Mod­erne Radiofre­quen­zgeräte ermöglichen eine san­fte Behand­lung ver­schieden­er Haut­prob­leme. Wir nutzen in unser­er Prax­is in München sowohl Radiofre­quenz-Mir­coneedling als auch ein neues Gerät für nanofrak­tion­ierte Radiofre­quenz, um Ihre Haut sicht­bar jünger und schön­er zu machen.

Gesichtsbehandlung mit Radiofrequenz Microneedling beim Hautarzt in München

Feine Nadeln und Wärme aktivieren san­ft die kör­pereigene Regen­er­a­tion.

Das Radiofre­quenz-Microneedling nutzt und kom­biniert die Vorteile zweier Ver­fahren: Feine Nadeln und Wärme aktivieren san­ft die kör­pereigene Regen­er­a­tion. Dadurch strafft sich das erschlaffte Gewebe nach und nach und die Haut wird ver­jüngt. Die Anwen­dung eignet sich nicht nur in der Anti-Aging-Ther­a­pie, son­dern kann auch bei Mitessern und Pick­eln tolle Effek­te erzie­len. Wir berat­en Sie gerne in unser­er Prax­is in München, ob das Ver­fahren auch für Sie infrage kommt und gute Ergeb­nisse erzielt.

Anwendungsgebiete: Beide Radiofrequenz-Verfahren im Vergleich

Radiofre­quenz-Microneedling nutzt sowohl Wärme als auch feine Nadeln, um die Haut zu erneuern. Bei der soge­nan­nten nanofrak­tion­ierten Radiofre­quenz sind keine Nadeln im Spiel, son­dern die Wirkung basiert allein auf elek­tro­mag­netis­chen Wellen.

Radiofre­quenz-Microneedling (AGNES) wird ange­wandt bei:

  • Akne
  • Mitessern
  • Fältchen
  • Haut­straf­fung
  • Trä­nen­säck­en
  • Tal­gdrüsen­hy­per­plasie
  • Syringome
  • Hänge­bäckchen
  • Dop­pelkinn

Bei Trä­nen­säck­en und einem Dop­pelkinn muss nicht nur die Haut ges­trafft wer­den, son­dern auch Fettgewebe aufgelöst wer­den. Auch hier­für eignet sich das Ver­fahren sehr gut. Denn die Nadeln trans­portieren die Hitze in die tief­er­en Schicht­en der Haut. Dort schmelzen die Fettzellen durch die Wärme und kön­nen dann prob­lem­los vom Kör­p­er abtrans­portiert wer­den. Spezielle bei Akne kön­nen die entzün­de­ten Tal­gdrüsen in der Haut gezielt durch das Radiofre­quenz-Microneedling zer­stört wer­den — ohne, dass das umliegende Gewebe ange­grif­f­en wird.

Indika­tio­nen für unser neues Gerät mit nanofrak­tion­iert­er Radiofre­quenz (Venus Viva):

  • Haut­straf­fung
  • Hautver­jün­gung
  • Fältchen/Falten
  • Pig­mentver­schiebun­gen
  • Nar­ben
  • Dehnungsstreifen

Fraktionierte Radiofrequenz: Modernes Gerät für schonende Hauterneuerung

Seit 2020 arbeit­en wir mit einem inno­v­a­tiv­en Gerät, das nanofrak­tion­ierte Radiofre­quenz mit SmartScan™-Technologe vere­int. Damit behan­deln wir leichte bis schwere Hautschädi­gun­gen auf kon­trol­lierte und san­fte Art und Weise.

Die Behand­lung eignet sich für alle Haut­typen und ist in der Regel neben­wirkungs­frei. Sie erfordert nur kurze oder gar keine Aus­fal­lzeit­en. Kör­per­liche Aktiv­ität ist lediglich am Behand­lungstag zu ver­mei­den. Freuen Sie sich auf ein ver­fein­ertes Haut­bild: Fältchen und Nar­ben sind deut­lich ver­ringert, die Haut wirkt straf­fer und frisch­er.

Die Behand­lung im Überblick:

Dauer20 – 60 Minuten
NarkoseLokalanäs­the­sie Creme
Gesellschafts­fähigkeitAm näch­sten Tag
Anzahl der Behand­lun­gen3 — 5
Halt­barkeitCa 1 Jahr
Auf­frischung1x/Jahr


Wie funktioniert das Radiofrequenz-Microneedling?

Beim klas­sis­chen Microneedling mit­tels Der­maroller oder Dermapen drin­gen feine Nadeln mehrmals pro Sekunde unter­schiedliche tief ins Gewebe ein. Dadurch entste­hen Mikrover­let­zun­gen in der Haut, auf die der Kör­p­er mit der Auss­chüt­tung von regen­er­a­tiv­en Stof­fen reagiert. Ein wichtiger Bestandteil der Heilung ist Kol­la­gen. Durch die kleinen Ver­let­zun­gen bildet die Haut ver­mehrt Kol­la­gen. Dadurch wird die Haut straf­fer und ver­jüngt. Je nach Indika­tion unter­schei­det sich die Nadel­länge beim Micro-Needling.

Die Wirkung der Radiofre­quen­zther­a­pie beruht auf Wärme. Erschlaffte Areale der Haut wer­den dabei mit einem speziellen Hand­stück behan­delt. Die Dosierung der Hitze hängt dabei vom zu behan­del­nden Bere­ich und der Indika­tion ab. Durch die Wärmeen­twick­lung in der Haut wer­den während der Radiofre­quen­zther­a­pie Kol­la­gen- und Elastin­fasern ges­trafft.

Mit der Kom­bi­na­tion aus Radiofre­quen­zther­a­pie und Microneedling geben die Nadeln Wärme an die umliegen­den Hautareale ab, um den Effekt der jew­eili­gen Behand­lung noch zu ver­stärken. Dadurch wird der Kör­p­er angeregt, Wach­s­tums­fak­toren auszuschüt­ten und Kol­la­gen zu pro­duzieren. Durch die ins Gewebe einge­brachte Wärme kommt es zudem zum soge­nan­nten „Col­la­gen Shrink­ing“. Durch dieses Ver­fahren erhal­ten Patien­ten eben­mäßigere und straf­fere Haut.

Die Behand­lung im Überblick:

Dauer30–60 Minuten
Narkoselokale Betäubung
Gesellschafts­fähigkeitnach einem Tag
Anzahl der Behand­lun­gen2–3 Sitzun­gen im Abstand von 4–8 Wochen
Halt­barkeit2–3 Jahre
Auf­frischungnach 6–12 Monat­en sin­nvoll

Ablauf des Radiofrequenz-Microneedlings

Vor dem Microneedling mit Radiofre­quenz tra­gen wir in unser­er Prax­is eine Betäubungscreme auf die Haut auf. Sobald die Betäubung wirkt, wird die Haut mit dem Hand­stück behan­delt. Dabei ist es möglich, die Nadel­länge und die Hitzeen­twick­lung indi­vidu­ell einzustellen und somit ein best­möglich­es Ergeb­nis zu erzie­len. Die gesamte Behand­lung dauert je nach Are­al zwis­chen 30 und 90 Minuten. Direkt nach der Behand­lung ist das Gesicht meist etwas gerötet, ähn­lich wie bei einem Son­nen­brand. In unser­er Prax­is in München ver­sor­gen wir Ihre Haut mit küh­len­den und beruhi­gen­den Pflegestof­fen.

Ein erstes Ergeb­nis zeigt sich nach der Behand­lung. Da die Haut Kol­la­gen­fasern jedoch erst nach und nach her­stellt, wird sich der Effekt im Laufe der fol­gen­den Wochen ver­stärken. Dabei spielt auch die Hauterneuerung ins­ge­samt eine Rolle. Damit sich eine länger­fristige Verbesserung des Haut­bildes ergibt, sind zwei bis drei Sitzun­gen im Abstand von vier bis acht Wochen sin­nvoll. So kann sich die Haut zwis­chen den Behand­lun­gen stets regener­ieren und reagiert dann bess­er auf eine Behand­lung mit dem Der­maroller bzw. Dermapen sowie die Radiofre­quen­zther­a­pie. Die Halt­barkeit der Ergeb­nisse beläuft sich auf etwa zwei bis drei Jahre. Um ein­er erneuten Erschlaf­fung ent­ge­gen­zuwirken, kann eine Auf­frischung nach sechs bis 12 Monat­en durchge­führt wer­den.

Therapie mit Radiofrequenz-Microneedling

Behand­lung mit dem Radiofre­quenz-Microneedling

Ästhetische Gesichtsbehandlung mit Radiofrequenz-Microneedling

Das Radiofre­quenz-Microneedling gehört zu den Anti-Aging-Behand­lun­gen des Gesichts: Schlaffe Haut­par­tien wer­den straf­fer und Fal­ten ver­ringern sich. Die Meth­ode dient aber auch der Poren­ver­feinerung und kann an Hals, Dekol­leté oder Hän­den zum Ein­satz kom­men.

Vor jed­er Behand­lung wird geprüft, inwieweit eine Kom­bi­na­tion mit anderen Ver­fahren sin­nvoll ist. Um noch stärkere Effek­te zu erzie­len, kann zusät­zlich eine klas­sis­che Mesother­a­pie, ein Vam­pir Lift­ing oder die Anwen­dung eines anderen Anti-Aging-Ver­fahrens empfehlenswert sein. Gravierende Neben­wirkun­gen sind sel­ten. Meist entste­hen lediglich leichte Rötun­gen, Schwellun­gen und Sen­si­bil­itätsstörun­gen im behan­del­ten Are­al, die in der Regel inner­halb weniger Tage wieder abklin­gen.

Sie möcht­en mehr über die Radiofre­quenz-Microneedling Behand­lung erfahren? Sie erre­ichen uns unter 089/9300 35 35. Wir freuen uns aus Ihren Besuch in unser­er der­ma­tol­o­gis­chen Prax­is in München!