Behandlung mit der Fett-Weg-Spritze

Behandlung mit der Fett-weg-Spritze in München

Hart­näck­ige, kleine Fettde­pots machen vie­len bere­its sehr sportlichen Men­schen zu schaf­fen. Durch gesunde Ernährung und Sport kön­nen wir zwar Fettzellen ins­ge­samt verklein­ern — jedoch bes­timmt let­zten Endes meist die Genetik, wo wir abnehmen. Steuer­bar ist dieser Prozess nur min­i­mal. So kämpfen Män­ner häu­figer mit Fet­tre­ser­ven am Bauch, wohinge­gen sich Frauen oft­mals an hart­näck­i­gen Fettpöl­sterchen im Bere­ich der Hüften und Ober­schenkel stören. Die Fett-Weg-Spritze hil­ft dabei, hart­näck­ige Fettpol­ster aufzulösen. Dabei stellt diese Behand­lung keine Ther­a­pie gegen Übergewicht dar. Es geht vielmehr darum, die Kör­per­pro­por­tio­nen anzu­gle­ichen und so ein stim­miges Gesamt­bild zu erhal­ten. In unser­er der­ma­tol­o­gis­chen Prax­is in München berät Sie Dr. med. von Bay­ern — sie hat bere­its langjährige Erfahrung beim Ein­satz der Fett-Weg-Spritze.

Für welche Bereiche eignet sich die Fett-Weg-Spritze?

In unser­er Prax­is in München set­zen wir die Fett-Weg-Spritze ein, um Fettde­pots an ver­schiede­nen Bere­ichen des Kör­pers aufzulösen. Die Behand­lung kommt dabei nur für kleinere Ansamm­lun­gen von Fett infrage und kann kein generelles Übergewicht behan­deln. Fol­gende Bere­iche kön­nen Patien­ten bei uns mit der Fett-Weg-Spritze behan­deln lassen:

  • Hals, etwa ein Dop­pelkinn
  • Bauch
  • Hüfte, etwa Reit­er­ho­sen
  • Beine, etwa Ansamm­lun­gen von Fett am Knie
  • Gesäß
  • männliche Brust

Injektionslypolyse: Hartnäckige Fettpolster sanft auflösen

Das in der ästhetis­chen Medi­zin mit­tler­weile sehr häu­fig ange­wandte Ver­fahren der Injek­tion­slipol­yse, wie man die Fett-weg-Spritze in der Medi­zin auch beze­ich­net, eignet sich für die scho­nende und dabei vor allem sehr punk­t­ge­naue Min­imierung und Auflö­sung kleiner­er Fettde­pots.

Ihre her­aus­ra­gen­den Vorteile liegen in der unkom­plizierten und nur ger­ing belas­ten­den Anwen­dung. Hinzukommt, dass ein­mal ent­fer­nte Fettzellen nicht mehr nachwach­sen. Nichts­destotrotz kön­nen sich beste­hende Fettzellen bei wach­sen­dem Gewicht wieder aus­dehnen. Ihren gesun­den Lebensstil soll­ten Patien­ten darum beibehal­ten. Neben der Injek­tion­slipol­yse hat sich beson­ders bei der Behand­lung eines Dop­pelkinns das Radiofre­quenz-Microneedling bewährt. Auf diese Weise kann die Haut an der behan­del­ten Stelle etwas ges­trafft wer­den. Denn obwohl mit der Fett-Weg-Spritze nur kleine Fettpol­ster ent­fer­nt wer­den, kann die Haut anschließend etwas erschlafft wirken.

Wie funktioniert die Fett-Weg-Spritze?

Das Wirkprinzip der Injek­tion­slipol­yse kommt durch den sorgfältig dosierten Wirk­stoff Phos­phatidyl­cholin zus­tande. Dieses aus Sojabohnenöl gewonnene Enzym ist zusam­men mit Gal­len­säure in der Fett-weg-Spritze enthal­ten. Dabei ist es die Auf­gabe der Gal­len­säure, die Mem­bra­nen der Fettzellen aufzulösen und zum Platzen zu brin­gen. Das damit freige­wor­dene Fett der Zellen kann dann vom Phos­phatidyl­cholin über die Lym­ph­bah­nen zur Leber trans­portiert und dort ver­stof­fwech­selt wer­den. Let­ztlich wird das Fettde­pot also auf natür­lichem Weg vom Kör­p­er aus­geschieden.

Um diesen Prozess des geziel­ten Fet­tab­baus an einzel­nen, kleineren Prob­lem­stellen für Sie anzure­gen, wird bei der Behand­lung mit der Fett-Weg-Spritze die exakt dosierte Wirk­stoff­menge in kleinen Injek­tio­nen im jew­eili­gen Bere­ich in den Kör­p­er gebracht. Dabei lässt sich bei dieser Meth­ode für beson­ders sen­si­ble Pati­entin­nen und Patien­ten auch ein örtlich­es Betäubungsmit­tel ein­set­zen, um die Anwen­dung noch scho­nen­der zu machen. Soll­ten im behan­del­ten Are­al nach der Behand­lung leichte Schmerzen bzw. ein leicht­es Bren­nen auftreten, kann nach Rück­sprache mit Dr. med. von Bay­ern ein leicht­es und gut verträglich­es Schmerzmit­tel ent­ge­gen­wirken. Schwellun­gen lassen in der Regel bere­its nach kurz­er Zeit nach.

Wann sind Erfolge sichtbar?

Nach der Behand­lung mit ein­er Fett-Weg-Spritze ist zunächst etwas Geduld gefragt, bis sich das gewün­schte Ergeb­nis zeigt. Da der Kör­p­er das Fettgewebe zunächst abtrans­portieren muss, set­zt der Erfolg der Fett-Weg-Spritze nach eini­gen Wochen ein. Nach 6–8 Wochen sind die Ergeb­nisse dauer­haft sicht­bar. Eine Injek­tion­slipol­yse kann mit einigem Abstand erneut durchge­führt wer­den, wenn das endgültige Ergeb­nis noch nicht erre­icht ist. Da die Fettzellen nicht nachwach­sen, hält der Effekt bei einem gesun­den Lebensstil des Patien­ten in der Regel dauer­haft an.

Gerne kön­nen Sie sich bei Fra­gen rund um die Fett-Weg-Spritze jed­erzeit in unser­er Prax­is unter 089/9300 3535 melden oder Sie vere­in­baren gle­ich online Ihren Ter­min in unser­er Prax­is in München!