Microdermabrasion: Mit dem richtigen Schliff zu einem feineren Hautbild

Mit der Zeit sam­meln sich auf der ober­sten Hautschicht abgestor­bene Hautzellen, Tal­güber­schüsse und kleine Ver­hor­nun­gen an. Dadurch kön­nen die darun­ter­liegen­den Poren der Haut ver­stopfen und störende Unrein­heit­en im Haut­bild treten auf. Wer damit zu kämpfen hat, trägt nicht sel­ten kleinen Nar­ben davon, die auf­grund der Entzün­dun­gen entste­hen. Mit­tels Micro­der­mabra­sion kann die ober­ste Hautschicht vor­sichtig abge­tra­gen wer­den – ganz ohne chemis­che Stoffe, die eine Hautreizung aus­lösen kön­nen.

Für wen eignet sich eine Microdermabrasion?

Die scho­nende und gezielte Abtra­gung der ober­sten Hautschicht ist für viele Indika­tio­nen eine wirk­same Behand­lung. Denn Ver­hor­nun­gen wer­den gelöst, Pig­ment- oder Alters­fleck­en lassen sich min­dern und sog­ar Unrein­heit­en kann man san­ft ent­fer­nen. Zudem eignet sich eine Micro­der­mabra­sion bei Fältchen und Uneben­heit­en der Haut. Doch auch wenn Sie sich einen erfrischt­en, strahlen­den Teint wün­schen, sind Sie mit ein­er Micro­der­mabra­sion bestens berat­en.

Ablauf einer Microdermabrasion-Behandlung

Zu Beginn reini­gen wir das Gesicht scho­nend. Anschließend tra­gen wir die ober­ste ver­hornte Hautschicht mit­tels fein­ster Kristalle vor­sichtig ab. Auf diese Weise wer­den Fältchen und Nar­ben geglät­tet, Poren ver­fein­ert und Pig­men­tierun­gen aufge­hellt. Die Haut ist nach der Micro­der­mabra­sion sehr empfänglich für ver­schiedene pfle­gende Wirk­stoffe. Je nach indi­vidu­ellen Bedürfnis­sen der Haut nutzen wir dann Vit­a­mine und Hyaluron­säure. Erste Ergeb­nisse zeigen sich direkt nach der Behand­lung. Die Haut wirkt zart, weich und rosig. Das Erschei­n­ungs­bild ver­fein­ert sich weit­er, denn in den fol­gen­den Tagen und Wochen wer­den die Kol­la­gen­pro­duk­tion sowie die Zell­neu­bil­dung angeregt. Wichtig in dieser Zeit ist kon­se­quenter Son­nen­schutz mit Schutz­fak­tor 50.

Key­facts:

  • Dauer: 30, 60 oder 90 Minuten
  • Aus­fal­lzeit: keine
  • Anwen­dungs­bere­iche: Fältchen, Unregelmäßigkeit­en im Haut­bild, Pig­ment- und Alters­fleck­en, erschlaffte, fahle Haut

Leg­ende:

  • Beson­ders geeignet für unreine, vernarbte Haut
  • Beson­ders geeignet für reife Haut